Rough Cut Brownies

Donnerstag, 7.4.2011

Rough Cut Brownies

Ihr kennt vielleicht das Buch Julie & Julia. Wenn nicht, ist das auch kein Problem. Es geht kurz darum, daß sich eine New Yorker Sozialarbeiterin ein Jahr lang durch das Kochbuch einer berühmten, bzw.der berühmtesten amerikanischen Kochbuchautorin und ersten Fernsehköchin kocht und dabei bloggt. Meryl Streep gibt die wunderbare Julia Child.
Na gut.
Aber ich koch sowieso jeden Tag und stelle ab heute meine kleinen und großen, meisten groben – also rough cut – schnellen, guten, aber auch misslungenen, mühsamen, nicht gegessenen oder sonst was Gerichte zur Verfügung. Ihr könnt sie auch ausprobieren, oder nicht, euch wundern, drüber amüsieren und doch bitte kommentieren.

7. April 2011
Brownies:
Rezept aus “Living etc.” April Ausgabe 2010:
200 butter, 125 dark chocolate, chopped, 150g plain flour, sifted, 440 caster sugar, 2 tablespoons coco, sifted, baking powder, 4 eggs, icing sugar, cocoa for dusting
Rough cut Version:
ich hab einmal einen Ziegel Butter (250g), 150 Schokolade (100g Velma 70% und 50g Mitzi Blue dunkle Schokolade) ins Rohr zum schmelzen gestellt, 4 ganze Eier mit 100g weißem Backzucker und 100g Wiener Zucker Vollzucker – ist braun und gibts nicht überall ( schmeckt rumig, karamellig – ist himmlisch) – mehr wär mir zu süß – cremig aufgeschlagen, das Mehl und 1 Teelöffel Backpulver untergerührt, 150 g (ist halt eine ganze Packung) Walnüsse – vor dem Rausnehmen im Sackerl vorsichtig zerkleinert – dazu, dann die zerlassenen Butter mit der Schoko dazu, auf ein tiefes Backbleck (natürlich mit Backpapier vorher ausgelegt) bei 170 Grad 25min ins Rohr.
Tipp: Schmeckt am 2. Tag fast noch besser!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*