Spaghetti Ping-Pong

Samstag, 10.3.2012

Spaghetti Ping-Pong

Es gibt Neuigkeiten aus Nachbars Garten! (siehe Vorgeschichte vom 6.3.). Keine Ahnung wie oder warum, am Dach der einen Gartenpergola standen plötzlich 6 riesige Terracottatöpfe. Sicher zum vorübergehenden Beschweren der Grottenbahnverkleidung, oder, was ich dem Nachbar auch zumute, einen Thujendachgarten. Und ja keine Thujen unter 5 Meter, Ehrensache! Aber nein, diese Töpfe werden jetzt auch verschalt, um dem grauen Pappberg mehr Struktur zu geben. O.k. Es wird also doch ein Eisbärengehe, oder aber, das dämmert mir jetzt erst, es wird noch so ein Platz einer gefakten Marienerscheinung erschaffen, so wie in Braunschlag, meine derzeit liebste Gute-Nacht-DVD, und hierher pilgern bald tausende Menschen um was zu erleben. Nein, das brauch ich hier auch nicht, hier sowieso schon Wunderkantine und heut gibt´s Spaghetti und Fleisch-Bällchen, so groß wie Ping-Pong Bälle.
Menge für 8 Personen (50 Ping-Pong Ball große Fleischbällchen)
Aus 1 kg gemischtes Faschiertes
4 Knoblauchzehen
2 ganze Eier
4 EL geriebender Parmesan
1 Tasse (50g) Semmelbrösel
1 Bund gehakte Petersilie, Salz und Pfeffer Bällchen formen und in Olivenöl ca. 5 Minuten rundherum anbraten.
Eine Paradeissauce aus 3 Dosen geschälten Tomaten und 1/4 l Rotwein 10 Minuten zusammenköcheln, Fleischbällchen dazu und mit aldente gekochten Spaghetti reichen. Parmesan und geriebene Zitronenschale drüber, bisschen Chili für die Großen und an Wunder glauben.

Einkaufsliste:
1 kg Faschiertes, Knoblauch, Petersilie, 3 Dosen Paradeiser, Semmelbrösel, 1/2 kg Spaghetti, Stück Parmesan, natur Zitrone

Ping-Pong Bällchen
Paradeiser und Rotwein zusammenköcheln
Bällchen Formen

Kommentare (3)

Comments

  1. Frau Nilsson says:

    Oh, das sieht lecker aus!

  2. Alexandra says:

    Danke! Sonnige Grüße aus Wien, Alexandra

  3. love the pic!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*